Kompaktes W-Band-Radar für Sicherheit, Verkehr und medizinische Anwendungen#

Im Frequenzbereich von 75–110 GHz (W-Band) können kleine Objekte mittels Radar aus der Distanz – auch bei stark eingeschränkter Sicht – detektiert werden. Aufgrund von Kosten und Größe der Bauteile wurden Radar-Systeme bislang nur bedingt eingesetzt. Eine Forschergruppe entwickelt aktuell ein kompaktes und modular aufgebautes W-Band Radar, das vielfältig und flexibel verwendet werden kann.

Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF#

Das Fraunhofer IAF zählt zu den führenden Forschungseinrichtungen weltweit auf dem Gebiet der III/V-Halbleiter. Wir entwickeln elektronische und optoelektronische Bauelemente auf Basis von neuartigen Mikro- und Nanostrukturen. Unsere Technologien werden in Bereichen wie Sicherheit, Energie, Kommunikation, Gesundheit und Mobilität eingesetzt.